Weltneuheit bei Pössl

Gurtgesicherter Toilettensitz

Pössl übertrifft sich mal wieder selbst

Wer kennt das nicht? Die Versuchung auch während der Fahrt einmal kurz das stille Örtchen im Camper aufzusuchen ist wohl bei vielen schon einmal da gewesen. Man tuckert mit 30 Km/h durch den Baustellenstau und die BeifahrerIn müsste mal dringend auf die Toilette. Leider ist die nächste Haltemöglichkeit noch meilenweit entfernt und so ganz theoretisch hätte man ja die Option, das mitgeführte Bad aufzusuchen. Aber während der Fahrt? Das ist gefährlich. Bei Pössl hat man sich dieses Problems nun angenommen und eine möglichst sichere Lösung gefunden!

Ob verbundene Marken wie Clever Vans oder Roadcar diese Weltneuheit übernehmen, bleibt abzuwarten. Globecar hingegen könnte im nächsten Modelljahr bereits serienmäßig damit ausgestattet sein.

Ein Gurt auf dem Klo

Mit dieser Weltneuheit hat wohl niemand gerechnet: Pössl bietet optionalen 5. gurtgesicherten Sitzplatz im Bad an.

Toilette mit Gurt

Mehr Sicherheit für 299€

So wäre eine Zulassung als 5. Sitzplatz denkbar.

„Risiko minimieren“

Selbstverständlich ist es aus guten Gründen nicht gestattet sich während der Fahrt abzuschnallen. Bei Pössl hat man allerdings eingesehen, dass es in der Praxis hin und wieder vorkommt, dass diese Regel missachtet wird. Ganz besonders dann, wenn es wirklich dringend ist. Um auch den abtrünnigen „während-der-Fahrt-Pinklern“ ein best mögliches Maß an Sicherheit zu gewähren, gibt es nun die Option „Gurtgesicherte Toilette“ bei Pössl. Die Kosten liegen bei 299 €.

Die Bedenken, ob eine solche Option das Fehlverhalten des Abschnallens noch zusätzlich begünstige, sind berechtigt. Man müsste die Kunden an dieser Stelle durch zusätzliches Infomaterial sensibilisieren, wenigstens nach verrichtetem Geschäft angeschnallt sitzen zu bleiben, bis ein Halt möglich ist.

Eintragung möglich?

Fraglich bleibt, ob dieser „Sitz“ als gurtgesicherter, fünfter Sitzplatz in die Fahrzeugzulassung aufgenommen werden kann. Quasi als eingetragener fünfter Sitzplatz. Dies könnte von der Beschaffenheit des Klodeckels abhängen. Bei geschalter Oberfläche würde zumindest im geschlossenen Zustand nichts dagegen sprechen, heißt es von höchst inoffizieller Seite. Ob ggf. eine Rückenlehne mit Kopfstütze obligatorisch wäre, wird derzeit geprüft.

Fakt ist, dass dies eine tolle Möglichkeit für vierköpfige Familien wäre, um auch mal die Schwiegermutter mit zum Einkaufen zu nehmen.

SOG + als optionaler Spritzschutz

Selbstverständlich denkt Pössl bis zum Ende mit und hat daher mit einem bekannten Hersteller ein extra starkes Abluftsystem entwickelt. SOG+ sorgt mit einem immensen Sog in die Toilette dafür, dass auch während der Fahrt nichts daneben geht. Wie gewohnt wird die Abluft durch öffnen des Toilettenschiebers aktiviert. Das „Plus“ an Sog-kraft wird durch einen Anschluss am Geschwindigkeitssensor stufenlos dazugeschaltet.

SOG +

Man beachte das Datum

Mit Freude würden wir diese Story noch weiter ausbauen, aber irgendwann ist leider auch mal Schluss. Das Datum der Veröffentlichung dieses Posts ist der 01. April 2022 und es handelt sich hierbei um einen Aprilscherz! Weder Pössl noch SOG haben hiermit etwas zu tun und nichts von dieser Geschichte entspricht der Wahrheit…außer vielleicht, dass es tatsächlich verboten ist, sich während der Fahrt abzuschnallen.

Wir schreiben das in aller Deutlichkeit, da wir bis heute Anfragen für unseren Pink Pössl bekommen, den wir genau vor einem Jahr gepostet haben. Dieser ist leider restlos ausverkauft 😉

Schmunzlige Grüße aus Freiburg senden Ihnen

VanVergleich.de und das First Class Reisemobil-Center Süd

Pink Pössl